Seit dem 01.07.2020 gelten die neuen Steuersätze, die im Rahmen des Konjunkturpakets „Corona-Folgen bekämpfen, Wohlstand sichern, Zukunftsfähigkeit stärken“ beschlossen wurden.

Unsere Exposés sind bereits angepasst und berücksichtigen für die Maklercourtage die neue Umsatzsteuer, die bis zum 31.12.2020 gilt.

Für Verwalter und Vermieter ist die Rechtslage deutlich komplexer, da unterschiedliche Rechtsverhältnisse zu beachten sind. Bei Gewerbemietverträgen ist es grundsätzlich bei der Miete selbst und den Nebenkosten relevant. Bei Wohnraummietverträgen ist der geänderte Umsatzsteuersatz vor allem für die umzulegenden Nebenkosten von Bedeutung.

(Quelle: ivd.de)

Schließen